Ilona Klotz
Sie sind hier: Startseite » Fährten-Kurse » Fährtenwochenende am 23. und 24.Oktober 2015

Fährtenwochenende am 23. und 24.Oktober 2015

Fährtenwochenende am 23. und 24.Oktober 2015

Wuff, wuff, wuff, hier meldet sich Veruschka vom Kupferglöckchen.

Noch immer ist meine Nase voll vom köstlichen Westerwaldgeruch. Am 23. und 24. Oktober 2015 waren wir wieder einmal in Roßbach zum Fährtenwochenende bei Issi.

Wau – ich könnte schon wieder…..

Aber der Reihe nach.

Auch in diesem Jahr waren wir tolle Teams:

Clara mit Frauchen Bea

Luna mit Frauchen Gudrun

Hugo mit Frauchen Ilka

Jenny mit Frauchen Hilde

Florentine mit Frauchen Barbara und

Veruschka mit Frauchen Christel.

Samstagmorgen ging es bei trockenem Wetter los ins Fährtengelände.

Dort hatte Issi schon alles vorbereitet.

Sofort wurden die Fährten gelegt.

Wir Hunde konnten es kaum abwarten, nach der Legepause in die Spur zu kommen. Als wir das Endfutter genossen hatten, wurden wir alle kräftig gelobt.





In der Mittagspause hat Issi wieder den „Grand-Hotel-Service“ ins Feld geschafft. Es gab nur glückliche und strahlende Gesichter über Issis selbst zubereitete Suppe und leckeren Kuchen und Kaffee. Uns tropften die Lefzen.

Am Nachmittag wartete wieder ein spannendes Wiesen- Fährtengelände auf uns.

Wir Vierbeiner waren am Abend nach einem tollen Fährtentag müde und glücklich. Unsere Menschen hatten sich ein gemütliches gemeinsames Abendessen verdient.

Das Ende der Sommerzeit schenkte uns eine Stunde mehr Schlaf am nächsten Morgen. Wunderbar!!!

Sonntag ging es für zwei Fährten in ein anderes weitläufiges Gelände auf Äcker und Stoppelfelder. Das waren für unsere Hunde-Nasen und –Pfoten wirkliche Herausforderungen, die wir alle – wie Issi betonte – bravourös meisterten.

Der Speise- und Getränke-Service funktionierte erneut vorbildlich. Danke liebe Issi!

Ein Wort zum Fährtengelände. Issi muß die Westerwälder Landwirte wohl immer besonders bezircen, denn solch ein abwechslungsreiches und für uns Hunde sehr spannendes Gelände zu bekommen ist wirklich großartig.

Wuff, ich träume jetzt schon davon, daß mein Frauchen Christel mir im nächsten Jahr wieder zuruft:

„auf, auf in den Westerwald zu Issis Fährtenwochenende“.

Schön wäre es, wenn ich dann alle meine Fährtenfreunde wieder treffe.

Ich grüße euch mit einem kräftigen Nasenstüber

Eure Veruschka mit Frauchen Christel